Wer waren die Gefangenen?

Wer waren die Menschen, die im KZ-Hessental gefangen gehalten wurden? Insgesamt  waren ca 800 Häftlingen in Hessental. Wir kennen inzwischen die Namen von über 640  Gefangenen. Weitere Namen sind uns bekannt, aber diese Angaben können noch nicht als gesichert gelten.

Wichtige Quellen waren anfangs Unterlagen des Stadtarchivs Schwäbisch Hall und der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltung in Ludwigsburg sowie das Buch von Michael Sylvester Koziol "Rüstung, Krieg und Sklaverei", Thorbecke Verlag Stuttgart, aus dem Jahr 1989.

Eine Transportliste, die beim Internationalen Suchsdienst ( ITS ) in Bad Arolsen archiviert ist, brachte weitere Erkenntnisse über die Häftlinge, die von Auschwitz nach Vaihingen gebracht wurden. In diesen Listen finden sich neben den Transportnummern auch die Natzweiler Häftlingsnummern, Namen, Geburtsdatum und Geburtsort der Häftllinge, ihre Nationalität und Bemerkungen über Weitertransporte,  z.B. solche nach Hessental. Fast alle Gefangenen haben polnische Nationalität und jüdische Konfession, drei oder vier sind deutsche Juden, sechs kommen aus der UdSSR und einer aus Ungarn.

Dieser Transport ist auch Thema der Forschungsarbeiten der israelischen Historikerin Dr. Idit Gil.

Wenn Sie Informationen über einen Gefangenen suchen, wenn Sie nach dem Verbleib eines Menschen forschen und sich fragen, ob und wann er im KZ-Hessental war, wenden Sie sich bitte an unsere Kontakpersonen, insbesondere an unseren Spezialisten Manfred Krey. Er ist zu erreichen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Haben Sie Informationen über Gefangene, Ereignisse usw. aus dem Lager Hessental, so bitten wir Sie, uns ihre Kenntnisse mitzuteilen. Wir danken Ihnen.

Besucherzaehler